Unterschied Zwischen Google Ads und SEO

Organische und bezahlte Suchergebnisse? Wenn Sie Ihren Einflussbereich erweitern und in den verschiedenen Suchmaschinen gefunden werden wollen, lautet die Devise „Sehen und gesehen werden“. Mit der Entwicklung und anschließenden Webseiten-Veröffentlichung stellen Sie sich sicherlich die Frage, wie es funktionieren kann, dass Sie „sichtbar werden“ und Ihre Website auf der ersten Seite von Google erscheinen lassen.  

SEO-Grundlagen für Internet-Marketing  

Die Wahrheit ist: Die Frage, wie Sie Ihre Website für die Suchmaschinenoptimierung oder auf Google AdWords vorbereiten können, stellt sich nicht wirklich. Mithilfe der richtigen Keywords, einer klaren maschinenlesbaren Struktur und hochwertigen Inhalten für die Besucher werden Sie in die Google-Suchmaschine aufgenommen. Suchmaschinenoptimierung ist keine separate Maßnahme; sie beginnt mit der Erstellung Ihrer Website. Anders stellt sich die Situation der AdWords-Werbung dar. Sie können diese nachträglich umsetzen, insbesondere mit einer fachmännisch spezialisierten Agentur. Ohne SEO brauchen Sie keine weiteren Gedanken um Google AdWords, da die Seite von Google nicht oder nur an einer niedrigeren Position indexiert wird. Die Ergebnisse der natürlichen Suche basieren auf sorgfältig ausgewählten Keywords für die jeweilige Zielgruppe bei Google,etc..  

Vorteile von Google AdWords  

AdWords-Werbung ist ein entsprechendes Stilelement im Online-Marketing. Die eigenständige Leistung dieser Zahlungen ist die Anzeige in den natürlichen Suchergebnissen. Bei Google AdWords haben die richtigen Keywords sowie die Anzeigen-Attraktivität oberste Priorität. Viele Unternehmer verwenden bezahlte Suchergebnisse. Sie nutzen sichtbare Alleinstellungsmerkmale, um potenzielle Kunden zu gewinnen. Der Hauptunterschied zwischen AdWords und SEO ist das Zielgruppen-Targeting. Mit der SEO können Sie neue Kunden gewinnen. Mit AdWords-Marketing können Sie potenzielle Kunden dazu ermutigen, den letzten Schritt beim Kauf oder Abschluss eines neuen Vertrags zu tun. Beide Maßnahmen sollten von einer erfahrenen Agentur umgesetzt und genau auf Ihre Zielgruppe und Ziele zugeschnitten sein. Google AdWords erhöht Ihre Sichtbarkeit und es entstehen Ihnen nur Kosten, wenn potenzielle Kunden auf die Anzeige klicken. Deshalb wird AdWords als bezahlte Werbung für Suchmaschinen benannt und nicht im Bereich der natürlichen Suchmaschinenergebnisse wie SEO aufgeführt.  

SEO kostenlos benutzen 

Beim ersten Instinkten eines Betreibers besteht womöglich darin, die Website für Suchmaschinen zu optimieren. Dies wäre jedoch ein Fehler. Wichtiger ist die beste User Experience. Dies ist das gleiche wie:  

a) Nützliche interne Links  

b) Übersichtliche, gut strukturierte und intuitive Seitennavigation  

c) Kurze Ladezeit  

Den letzten Faktor sollten Sie nicht besonders unterschätzen. Eine längere Ladezeit bedeutet, dass Besucher Ihre Website bald wieder verlassen. Google schätzt auch Websites, die den Nutzern die gewünschten Informationen so schnell wie möglich bereitstellen können. Geben Sie dazu bitte unnötige Ballaste auf Ihrer Seite frei. Eliminieren Sie unnötige Plug-Ins und komprimieren Sie Bilder und Videos.  

Kontaktieren Sie uns:

SEOlutions GmbH

Brunostraße 7

28309 Bremen

Deutschland

Telefon: +49 421 98977926

Öffnungszeiten:

Montag

10:00–19:00

Dienstag

10:00–19:00

Mittwoch

10:00–19:00

Donnerstag

10:00–19:00

Freitag

10:00–19:00

Samstag

Geschlossen

Sonntag

Geschlossen

Google Maps:

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly